traditionelle südindische fußmassage

Traditionelle Südindische Fußmassage – Chavutti Thirumal

Geschenktipp für Weihnachten – Gutscheine zum Sondertarif von 90,00€ (statt regulär 100,00€) in der Zeit vom 01.12. bis 31.12.18 zu erwerben.

Bei der Südindischen Fußmassage (Chavutti Thirumal) handelt es sich um eine traditionelle Form der Körpertherapie, die in Südindien angewendet wird, um den Körper von Blockaden zu befreien und um die Gesundheit und Vitalität von Körper und Geist zu erhalten oder wieder herzustellen. Das Wissen um diese Massageform wird in der Familie meines Lehrers Vijay bereits seit 69 Generationen praktiziert und weitergegeben.

Bei diesem Massagestil wird der ganze Körper mit langen, streichenden Fußbewegungen massiert, der Klient liegt hierbei auf einer Massageunterlage.

Diese Massage löst tiefsitzende Blockaden im Gewebe, den Organen und Energiebahnen des Körpers und ist somit auch eine optimale Ergänzung zur Yogapraxis.

Durch gezielten Einsatz des eigenen Körpergewichtes kann der Therapeut deutlich tiefere Gewebeschichten erreichen, als bei anderen Massageformen.

Die Intensität und der Druck werden dem einzelnen Klienten angepasst.

Die Fußmassage wirkt entgiftend und vitalisierend. Durch ein spezielles Massageöl, welches mein Lehrer Vijay nach jahrhundertealtem Familienrezept herstellt, wird diese entgiftende und vitalisierende Wirkung noch unterstützt.

Abgerundet wird die Behandlung durch eine Kopfmassage.

Optimal sind regelmäßige Massagen alle vier bis acht Wochen. Doch auch einzelne Massagetermine erzielen bereits eine tiefgreifende und nachhaltige Wirkung. Eine weitere Möglichkeit ist eine Kur von 5 – 7 Terminen an aufeinanderfolgenden Tagen.

Ein Termin dauert ca 90 bis 120 Minuten.

Kosten: 100,00€.

Terminvereinbarung unter 0171/456 43 50 oder kirsten.hahn@gmail.com

 

 

Ich freue mich sehr darauf Euch diese besondere Form der Massage näherzubringen – ich selbst habe sie schon oft am eigenen Leibe genossen und bin von Mal zu Mal mehr begeistert!

Das Treatment House – hier habe ich im März 2016 meine Ausbildung in traditioneller Südindischer Fußmassage gemacht und hierhin fahre ich regelmäßig zur Fortbildung und zur Ayurvedakur.

Nicht rechtzeitig (24 Stunden vorher) abgesagte Behandlungstermine (Massagen etc.) werden in Rechnung gestellt.